Zur Quelle

Quelle
Auf der Suche nach der Quelle

Die Quelle ist der Ausgangspunkt, der Ursprung. Bei Flüssen und Bächen ist uns das sehr einleuchtend und vertraut. Wenn wir in der Meditation die Aufmerksamkeit nach Innen richten, wenn wir uns selbst bewusst werden, wo ist dann die Quelle dieses Bewusst-Werdens und eines Bewusst-Seins? Wo entspringt dies alles?

Diese Fragestellung hat sich mir beim Lesen einer Anekdote gestellt. Otto Scharmer – ein deutscher Professor am MIT in Cambridge und Mitbegründer des Presencing Institutes – schildert darin eine Erfahrung, die er währende einer Wanderung gemacht hat. Ich finde darin sehr viel Erkenntnis und Weisheit für mich.

Die Anekdote: „Auf der Suche nach der Quelle“ (Otto Scharmer)

„Vor Jahren war ich einmal wandern in den Alpen, im Grenzgebiet zwischen der Schweiz und Italien. Diese Gegend ist ein besonderer Ort in Europa, weil es die Wasserscheide zwischen großen Flusssystemen wie Rhein, Rhone und Inn ist. Die drei Flusssysteme entwässern mit dem Rhein in die Nordsee, der Rhone ins Mittelmeer und dem Inn über die Donau ins Schwarze Meer.

Ich beschloss dem Inn flussaufwärts bis zur Quelle zu folge. Als ich stromaufwärts wanderte, wurde mir klar, dass ich noch nie in meinem Leben einem Fluss bis zur Quelle gefolgt war. Ich hatte tatsächlich noch nie gesehen, wie die Quelle eines großen Flusses aussieht.

Der Fluss wurde immer schmaler, bis er nur noch ein Rinnsal war. Schon bald stand ich an einem kleinen Teich in der breiten Talsohle, umgeben von gletscherbedeckten Berggipfeln. Ich stand da, lauschte und stellte überrascht fest, dass ich inmitten zahlloser größerer und kleinerer Wasserfälle war, die von den Bergen um mich herum hinabstürzten. Sie erzeugten die schönste Klangsinfonie, die man sich vorstellen kann.

Der Ursprung befand sich nicht an einem einzigen Punkt. Ich war von der Quelle umgeben. Sie strömte aus dem Kreis von Berggipfeln herab und lief in einem System aus kleinen Teichen und schließlich in dem Teich vor mir zusammen.

War der Teich vor mir die Quelle? Oder war die sinfonische Sphäre der mich umgebenden Wasserfälle die Quelle?“

Von der Quelle umhüllt

Otto Scharmer hat diese Anekdote in einem Buch als Verdeutlichung des Begriffs Quelle / Ursprung im Zusammenhang mit der Erklärung verschiedener Bewusstseinsebenen verwendet. Und ich finde dieses Bild schildert dies sehr eindrücklich und brachte dies beim Lesen sofort in Bezug zur Meditation im Zen:

Auf der Such nach der Quelle den Blick auf sich selbst richten, nach innen. Der sich zunächst fokussierenden Aufmerksamkeit folgen, wie dem sich stromaufwärts verengendem Fluss. Um dann plötzlich festzustellen, dass man von der Quelle umgeben ist, quasi eingetaucht und umhüllt ist von der Quelle als umgebenden Sphäre.

Sitzen, als ob man ein warmes Bad nimmt

Die Beschreibung von Erfahrungen in der Meditation ist nicht ganz unproblematisch. Jede Erfahrung ist individuell. Und beim Hören oder Lesen der Beschreibung von Erfahrungen anderer entsteht die Versuchung, dies ähnlich nach-empfinden zu wollen. Das kann auf Abwege führen und das Empfinden ganz eigener Erfahrungen verstellen oder verzerren.

Das, was dieses Bild der umgebenden Wasserfälle als umhüllende Quelle bei mir ausgelöst hat, ist demnach auch nur meine ganz eigene Assoziation und Verbindung zu meinem Erfahrungshorizont.

Dennoch scheint sich dieses einhüllende Gefühl, das Gefühl des umgeben Seins, in vielen anderen Meditationserfahrungen wiederzufinden. Reiko Mukai Osho, ein zeitgenössischer Zen Meister und Mitbegründer des Daishin Zen, beschreibt Zazen – die Sitzmeditation im Zen – als „Sitting like taking a warm bath“, also sitzen, als ob man ein warmes Bad nimmt.

Wie fühlt sich das tiefe Einlassen auf Deine Meditation an, nachdem die Gedanken allmählich zur Ruhe gekommen sind und Du eine Qualität der Versenkung erreicht hast?

Zurück zur Übersicht

Dieser Beitrag wurde unter Meditation abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.