Schlagwort-Archive: Hindernis

Unruhe | Hindernisse in der Meditation

Unruhe ist ein vielschichtiges Hindernis in der Meditationspraxis, das sowohl den Körper als auch den Geist betrifft. Hast du dich jemals während der Meditation unruhig oder zappelig gefühlt, als ob du einfach nicht stillsitzen könntest? Kennst du das Gefühl, dass trotz körperlicher Stille dein Geist und deine Emotionen wie aufgewühltes Wasser zu sein scheinen? Diese Form des inneren Aufruhrs kann sich als körperliche Rastlosigkeit oder als emotionale Unruhe manifestieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Meditation, ZEN | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Trägheit | Hindernisse in der Meditation

Trägheit ist ein weiteres Hindernis in der Meditation. Das ist in Zustand, der oft als Trägheit, Mattigkeit, Müdigkeit oder Schläfrigkeit beschrieben wird, und kann eine ernsthafte Barriere auf dem Weg zur inneren Klarheit und Präsenz in der Meditation darstellen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Meditation, ZEN | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Abneigung | Hindernisse in der Meditation

Abneigung, auch bekannt als Aversion, Ablehnung oder Widerstand, ist eines der fünf klassischen Hindernisse in der Meditation, die unsere Fähigkeit zur inneren Ruhe und Klarheit herausfordern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Meditation, ZEN | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Begehren | Hindernisse in der Meditation

Begehren ist eines der 5 klassischen Hindernisse in der Meditation. Diese Herausforderungen, die unsere innere Ruhe und die inneren Prozesse in der Meditation begleiten, stellen sich in den Weg. Als Hindernis sind sie eine Herausforderung. Sie sind ebenfalls eine Aufgabe und nicht zuletzt können sie sogar ein Objekt der Meditation sein an dem wir wachsen können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Meditation, ZEN | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Atem in der Meditation

Der Atem in der Meditation erfüllt mehrere Funktionen. Wir atmen immer, haben den Atem immer dabei und können ihn alleine schon deshalb in der Meditation einsetzten. Der Atemvorgang läuft zwar automatisch ab. Und kann aber auch bewusst wahrgenommen werden, weil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Meditation | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar