Die Lücke zwischen zwei Gedanken

Lücke zwischen zwei Gedanken

Lücke zwischen zwei Gedanken

Die Lücke zwischen zwei Gedanken – Wie funktioniert Meditation – ganz kurz erklärt

Über Meditation kann viel erzählt und geschrieben werden. Den Nutzen, die positive Wirkung, Schwierigkeiten beim Meditieren, hilfreiche (innere und äußere) Haltungen, die vielfältige Forschung dazu, Veränderung im Gehirn und verbesserte Eigenschaften. Aber wie kann Meditation erklärt werden?

Eine der kürzesten und prägnantesten Erklärungen „Was Meditation ist“ oder „Wie Meditation funktioniert“ gibt diese ZEN Geschichte wieder:

Ein Schüler fragte seinen Meister, wie er meditieren solle.

Schließlich antwortete der Meister:

„Es ist so: Wenn ein vergangener Gedanke aufgehört hat und ein zukünftiger Gedanke noch nicht entstanden ist, gibt es da nicht eine Lücke?“

„Ja“, sagte der Schüler.

„Nun gut, verlängere sie! Das ist Meditation.“

Und wenn es dann doch etwas mehr zur Meditation sein soll, andere Perspektiven, ausführlichere Beschreibungen, dann solltet Ihr hier fündig werden:

http://zen-suedpfalz.de/tag/meditation/

Zurück zur Übersicht

Dieser Beitrag wurde unter ZEN abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die Lücke zwischen zwei Gedanken

  1. Pingback: Zeitmanagement und Zeitgefühl; Zeitmanagement ist Aufmerksamkeits-ManagementZen Südpfalz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.