Sitzen in die Nacht

Lange Nacht der Meditation

Lange Nacht der Meditation

„Surfen“ in die Nacht …. sitzen in den Mai

Der 1. Mai, der Feiertag, fällt in diesem Jahr auf einen Dienstag. Das hat die Idee geboren „ZEN am Montag“ am Montag, 30. April etwas anders und ausgedehnter zu gestalten:

17:45 – 19:30 Uhr:
Für Neueinsteiger und Erstteilnehmer

…. wollen wir uns ausreichend Zeit nehmen und einen besonders leichten Zugang am 30.4. ermöglichen. Mehr dazu hier

20:00 – 21:45 Uhr:
Für alle Interessierten

… auch ganz abseits von eigenen Meditationserfahrungen, zeigen wir den Film „Die Revolution der Selbstlosen“. Ein auf mehreren Ebenen verblüffender Film! Mehr dazu weiter unten.

22:00 – 23:30 Uhr:
ZEN am Montag

… unser klassisches Montags-Meditationsformat. Diesmal etwas später.

Ab 23:30 Uhr:
Sitzen in die Nacht

… für alle, die neugierig sind, was ein längeres Sitzen in die Stille der Nacht hinein an eigenen Erfahrungen mit sich bringt. Hier werden wir etwas leichter und weniger formal sitzen …. ohne die Zeit im Kopf, solange es uns trägt (jeder entscheidet selbst, wann es genug ist bzw. wie weit er so in die Nacht oder den Morgen hinein „surfen“ will). Mehr dazu …

 

Und etwas ausführlicher:

Einführung in die Meditation

Für Neu-Einsteiger und Erst-Teilnehmer wird es einen sehr leichten Weg geben, die ZEN Meditation kennenzulernen. Wir werden um 17:45 Uhr eine Einführung in das Thema Meditation (ein paar Hintergründe, Aufräumen mit Mythen und die richtige Körperhaltung) anbieten. Und die Teilnehmer können das dann gleich selbst ausprobieren in einer Runde Meditation. Das Ende der Einführung mit einer ersten Meditationsrunde wird gegen 19:30 Uhr sein.

Eine Anmeldung ist zur besseren Koordination erforderlich.

 

Film – Die Revolution der Selbstlosen

Für sich selbst gut zu sorgen ist wichtig! Ja es ist gerade die Voraussetzung dafür, um Verantwortung für andere übernehmen zu können; sei es in einer Partnerschaft, als Eltern, in der Familie, im Beruf für Mitarbeiter oder in der Gesellschaft.

Ist das dann Egoismus? Und vielleicht die Quelle für Selbstbezogenheit, Materialismus bis hin zur Geldgier? Sind wir der Wolf in Thomas Hobbes‘ Zitat: Der Mensch ist des Menschen Wolf?

Immer mehr Wissenschaftler verschiedener Disziplinen stellen diese pessimistische Perspektive auf uns Menschen in Frage. Sie kommen zum Schluss, dass gerade unsere Fähigkeit zur Kooperation, zur Hilfsbereitschaft bis hin zu Mitgefühl angeborene Fähigkeiten, ja Wesenszüge sind. Weltweit wird dazu geforscht. Ganz vorne mit dabei das Max Planck Institut in Leipzig mit dem weltweit größten Forschungsprojekt zu Meditation. Auch hier ganz zentral: Welche Rolle spielt Mitgefühl?

Der Film „Die Revolution der Selbstlosen“ geht diesen Fragen nach. Und gibt verblüffende Antworten. Er rüttelt an so mancher Annahme über uns und wie wir durchs Leben gehen. Der Film berührt, eröffnet Zusammenhänge, macht nachdenklich, optimistisch … und er aktiviert und motiviert. Nicht nur mich.

Ein befreundeter Unternehmer hat – nach dem er den Film angeschaut hatte – spontan beschlossen, dort anzusetzen. Er gründet eine Stiftung mit dem Ziel Projekte in der Gesellschaft zu unterstützen, die Achtsamkeit und Meditation fördern. Denn das zeigt der Film: Darin liegt eine große Veränderungskraft.

Und keine Angst vor dem Titel des Films. Es geht nicht darum, uns mit großen, traurigen Kinderaugen zu (wichtigen und unterstützenswerten) Spenden und zu Überweisungen zu bewegen. Es geht um sehr viel mehr. Um uns selbst.

Aus lizenzrechtlichen Gründen – wir wollen die Filmemacher ja unterstützen und den Film nicht „schwarz“ und illegal zeigen – wird dies ein kostenpflichtiges Angebot der Progressio Solutions GmbH sein (s. unten). Der Film wird um 20:00 Uhr beginnen und bis etwa 21:45 Uhr dauern.

Auch hier wäre – um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können – eine Anmeldung hilfreich. Bringt gerne noch Freunde mit.

 

„Surfen“ durch die Nacht – Sitzen ohne Beschränkung

Wer von 22:00 bis 23:30 Uhr im Euch bekannten „klassischen“ Format dabei ist, der kann dann mit mir in die Verlängerung gehen (ab 23:30 Uhr, open end), leichter, weniger formal, unbegrenzt. Solange Ihr wollt ….

(Nur für Teilnehmer, die schon einmal dabei waren oder an der Einführung teilgenommen haben.)

Ausnahmsweise wäre auch hier ein Anmeldung wünschenswert.

 

Zu den Teilnahmebeiträgen: 

Für Einsteiger / Erst-Teilnehmer:

Teilnahme an der Einführung (17:45-19:30): 10 Euro

Teilnahme an der Einführung und Film: 25 Euro

Nur der Film: 15 Euro

ZEN am Montag:

ZEN Meditation ab 22:00 Uhr: 10 Euro

Film (20:00 – 21:45 Uhr) + ZEN Meditation (ab 22:00 Uhr): 25 Euro

 

Anmeldung / Teilnahme

Bitte eine Auswahl treffen (Mehrfachnennungen sind natürlich möglich):

Ich möchte an der Einführung teilnehmenIch komme zum FilmIch bin bei 'ZEN am Montag' ab 22:oo Uhr dabei